bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


My Sweet Home
My Sweet Home


Deutschland/Griechenland 2001
Produktion: Twenty Twenty Vision/Pandora/Ideefix/ZDF/arte/Griechisches Filmzentrum/Prooptiki
Produzent: Thanassis Karathanos
Regie und Buch: Filippos Tsitos
Kamera: Hanno Lentz
Musik: Nelle Karajilic, Dejan Sparavalo
Schnitt: Petar Markovic, Nebojsa Stanojevic
Darsteller: Harvey Friedman (Bruce), Nadja Uhl (Anke), Mario Mentrup (Kneipenbesitzer), Monika Hansen (Ankes Mutter), Neil D'Souza (Ino), Peter Lewan (Hartmut), Medhi Nebbou (Hakim)
Länge: 83 Min.
Verleih: Pegasos (O.m.d.U.)


Eine multikulturelle Gesellschaft findet sich in einer Berliner Kneipe ein, um den Polterabend eines Amerikaners zu feiern, der eine ihm kaum bekannte Deutsche zu heiraten will. Alle Beteiligten nutzen die Feier zu einer Mutprobe: Sie rufen ihre Eltern an und gestehen die Wahrheit über ihr Leben in der Ferne. Tragikomödie von ausgesuchter Harmlosigkeit, in der, politisch korrekt, hölzerne Phrasen gedroschen werden, während die stereotyp entworfenen Personen nie über das Stadium der Selbstzerknirschung und des Lamentierens hinaus kommen. - Ab 16.

 

FILMDIENST
0.00241s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]