bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Mortal Transfer
Mortal Transfer


Scope. Frankreich/Deutschland 2001
Produktion: Cargo Films/Odeon Pictures
Produzenten:Jean-Jacques Beineix, Reinhard Klooss
Regie und Buch: Jean-Jacques Beineix, nach dem gleichnamigen Roman von Jean-Pierre Gattégno
Kamera: Benoit Delhomme
Musik: Reinhardt Wagner
Schnitt: Yves Deschamps
Darsteller: Jean-Hugues Anglade (Michel Durand), Helene de Fougerolles (Olga Kubler), Miki Manojlovic (Erostratus), Valentina Sauca (Helene Maier), Robert Hirsch (Armand Zubovic)
Länge: 122 Min.
FSK: ab 16; f
Verleih: Concorde


Ein während seiner Arbeit Tagträumen nachhängender Psychonanalytiker erwacht neben einer offensichtlich erwürgten Patientin. In der Ungewissheit, ob er der Täter ist, versucht er verzweifelt, die Leiche zu verstecken, wobei ihm der gewalttätige Ehemann der Toten und die Polizei auf den Fersen sind. Visuell zwar ausgereifter, ansonsten allzu verquast entwickelter Psycho-Krimi, der seine zwischen Film noir und schwarzem Humor angesiedelte Stimmung mit Slapstick durchsetzt und auch vor groben Geschmacklosigkeiten nicht zurückschreckt. Weder der mitunter zu makabre Humor noch der wenig überzeugende Hauptdarsteller vermitteln das Spannungverhältnis zwischen Realität und Fantasie. - Ab 16.

 

FILMDIENST
0.00236s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]