bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Jazz seen


Deutschland 2001
Produktion: EuroArts Entertainment/North by Northwest Ent./ZDF/arte/Bravo Television
Produzentin: Marina Müller
Regie und Buch: Julian Benedikt
Kamera: Matthew J. Clark
Musik: Till Brönner, div. Jazz-Standards
Schnitt: Andrew Hulme
Länge: 80 Min.
Verleih: Edition Salzgeber


Porträt-, Dokumentar- und Musikfilm, der in einem Geflecht aus Fotografien, Musikeinspielungen, Interviews und Spielszenen den für seine Jazz-Fotos berühmt gewordenen Fotografen William Claxton sowie seine Arbeitsweise und -philosophie vorstellt. Dabei ergibt sich ein höchst lebendiger und ebenso unterhaltsamer Einblick in die Welt des amerikanischen Jazz vom Bebob der 50er-Jahre bis zu neueren Strömungen der Gegenwart, die sich in Claxtons spezifischer Sichtweise spiegelt: die spontane, intuitive Improvisationsmusik findet in seinen künstlerisch hochrangigen Fotografien ihren Ausdruck. Ein anregendes Vexierbild auch über die Philosophie eines respektvollen Miteinanders in einer individualistischen Welt. - Sehenswert ab 12.

 

FILMDIENST
0.00243s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]