bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Roter Satin
Satin Rouge


Tunesien/Frankreich 2002
Produktion: Nomadis Images/ADR Productions
Produzenten: Dora Bouchoucha Fourati, Alain Rozanes, Pascal Verroust
Regie und Buch: Raja Amari
Kamera: Diane Baratier
Musik: Nawfel El Manaa
Schnitt: Pauline Dairou
Darsteller: Hiam Abbas (Lilia), Hend El Fahem (Salma), Maher Kamoun (Chokri), Faouziia Badr (Nachbarin), Monia Hichri (Folla), Nadra Lamloum (Hela), Abou Moez El Fazaa (Chef), Salah Miled (Béchir)
Länge: 91 Min.
Verleih: Alamode (O.m.d.U.)


Eine allein erziehende Witwe in Tunis sorgt selbstlos für ihre fast schon erwachsene Tochter. Als sie zufällig in Kontakt mit Tänzerinnen eines Nachtklubs kommt, beginnt sich ihr Leben grundlegend zu ändern. Sie blüht auf und entwickelt zunehmendes Verständnis für die Sehnsüchte ihrer Tochter. Der Film beginnt mit einem scheinbaren Endzustand und endet mit einen Beginn. Mit sicherer Hand inszenierte Geschichte einer inneren Befreiung, die auch davon Zeugnis ablegt, wie falsch das Bild der islamischen Welt als eines homogen-fundamentalistischen Blocks ist. - Sehenswert.

 

FILMDIENST
0.00258s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]