bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Starbuck Holger Meins


Deutschland 2001
Produktion: Hartmut Jahn Filmproduktion
Produzent: Axel Bohse
Regie: Gerd Conradt
Buch: Hartmut Jahn, Gerd Conradt
Kamera: Armin Fausten, Hans Rombach, Steffen Grossmann, Phillip Virus
Musik: Lars Löhn
Schnitt: Nelia Ibeh
Länge: 90 Min.
Verleih: Neue Visionen.


Dokumentarischer Versuch über das RAF-Mitglied Holger Meins, der 1974 nach einem Hungerstreik im Gefängnis starb. Regisseur Conradt, der mit Meins einst an der dffb studierte, kombiniert historische Filmausschnitte mit aktuellen Interviews von Freunden und Wegbegleitern. Da er es nicht darauf anlegt, wirklich in die Komplexität des Gegenstands einzudringen, beschränkt sich sein Film weitgehend auf eine Aufeinanderreihung von Anekdoten. Seinem Thema wird der Film damit kaum gerecht; ein Diskurs findet nicht statt.

 

FILMDIENST
0.00349s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]