bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Der Felsen


Deutschland 2002
Produktion: Medien & Television München (MTM)/Kinowelt/ZDF/Bavaria
Produzentin: Gloria Burkert
Regie: Dominik Graf
Buch: Markus Busch, Dominik Graf
Kamera: Benedict Neuenfels
Musik: Dieter Schleip
Schnitt: Hana Müllner
Darsteller: Karoline Eichhorn (Katrin), Antonio Wannek (Malte), Sebastian Urzendowsky (Kai), Ralph Herforth (Jürgen), Peter Lohmeyer (Robert Wilkens), Soraya Gornaa (Kellnerin), Christian Munteanu (Arne), Max Richter (Boris)
Länge: 122 Min.
FSK: ab 16; f
Verleih: Concorde


Als ihr Geliebter während eines gemeinsamen Urlaubs auf Korsika beschließt, zu seiner Frau zurückzukehren, verliert seine Geliebte den Boden unter den Füßen. Allein auf der Insel, lernt Frau Mitte 30 einen deutschen Jungen aus einem Resozialisierungscamp sowie dessen kleineren Bruder kennen und verstrickt sich in einer dramatisch endenden "amour fou". Dominik Graf drehte den Film mit DV-Technik, konterkariert deren dokumentarisch-spontanen Möglichkeiten aber mit zuviel Symbolismus und Stilwillen. Trotz hervorragender Darstellerleistungen und einiger inszenatorisch großartiger Momente verliert die tragisch-mythisch aufgeladene Geschichte im Verlauf an Glaubwürdigkeit, sodass das ästhetische Konzept nicht stringent wirkt.

 

FILMDIENST
0.00243s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]