bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Happiness is a Warm Gun
Happiness is a Warm Gun


Schweiz 2001
Produktion: Bachim Film
Produzent und Regie: Thomas Imbach
Buch: Thomas Imbach, Peter Purtschert, Jürg Hassler
Kamera und Schnitt: Jürg Hassler, Thomas Imbach
Musik: Sir Henry, Peter Bräker
Darsteller: Linda Olsansky (Petra), Herbert Fritsch (Gert), Angelika Walter (Omi), Sir Henry (Musiker), Ingrid Sattes (Polizistin), Stefan-Hyun Wanner (Tashi), Beat Widmer (Pilot), Claudio Cimaschi (Pfarrer)
Länge: 92 Min.
Verleih: Real Fiction


Experimenteller Film, der in rauschhaften Bildern die verschiedenen Charaktere der Politikerpersönlichkeiten Petra Kelly und Gert Bastian nachzuzeichnen versucht, die im Oktober 1992 erschossen aufgefunden wurden. Die impulsive Petra Kelly will, trotz Schusswunde im Kopf, nicht an ihren Tod glauben und irrt mit dem eher ruhigen Bastian durch einen Flughafen. Ihre Leidenschaft für Liebe und Politik sowie ihre gegenseitigen Anfeindungen schildert der Film mit exzessiven, mitunter traumartigen Bildsequenzen und einer darstellerischen Tour de force, während die offizielle Chronologie nur am Rande auftaucht. Ein gelungener Ansatz, Charaktere nicht bloß über ihre Taten erfassen zu wollen, sondern sie als Auslöser für sogar extreme Taten erfassbar zu machen.

 

FILMDIENST
0.00285s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]