bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Baader


Deutschland 2001/02
Produktion: 72 Film/Group.IE
Produzenten: Stefan Fruth, Mark Gläser; Christopher Roth, Mark Egerton
Regie: Christopher Roth
Buch: Christopher Roth, Moritz von Uslar
Kamera: Bella Halben, Jutta Pohlmann
Schnitt: Barbara Ries, Christopher Roth
Darsteller: Frank Giering (Andreas Baader), Laura Tonke (Gudrun Ensslin), Vadim Glowna (Kurt Krone), Birge Schade (Ulrike Meinhof), Michael Sideris (Kurt Wagner), Jana Pallaske (Karin Rubner), Sebastian Weberstein (Holger), Hinnerk Schönemann (Victor)
Länge: 109 Min.
Verleih: Prokino


Ein Focus auf den Kleinkriminellen Andreas Baader, RAF-Mitglied der ersten Generation, der hier als ein Mann der Tat in seinem intellektuellen Umfeld und als Ikone der Popkultur interpretiert wird. Das sehr spielerisch angelegte historische Vexierbild mischt Verbürgtes, Anekdoten und Fiktion und spart eine moralische Dimension aus, um dem Mythos auf die Spur zu kommen. Dabei wird ein spielerisches, ja fast kindliches Verhalten sichtbar, das freilich mörderische Ereignisse zeitigt. - Ab 16.

 

FILMDIENST
0.00243s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]