bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Uckermark


Deutschland 2001
Produktion: Vineta Film/SWR/WDR/ORB
Produzentin: Barbara Frankenstein
Regie und Buch: Volker Koepp
Kamera: Thomas Plenert
Musik: Rainer Böhm
Schnitt: Angelika Arnold
Länge: 105 Min.
Verleih: Salzgeber


Beobachtungen in der Uckermark, einem dünn besiedelten Landstrich nordöstlich von Berlin. Der Dokumentarfilm lässt die Betroffenen, zumeist Verlierer der Wiedervereinigung, zu Wort kommen, nähert sich ihnen bedächtig und behutsam und versteht es, durch seine teilnehmende Beobachtung das Schweigen und die Lethargie der Porträtierten aufzubrechen. Die Melancholie des Themas wird durch die einfühlsame Bildgestaltung und langsame Kamerafahrten über die sanfte Hügellandschaft noch verstärkt. - Sehenswert ab 14.

 

FILMDIENST
0.00232s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]