bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Gangs of New York
Gangs of New York


Scope. USA/Großbritannien/Italien/Deutschland/Niederlande 2002
Produktion: Miramax/Cappa/ITC/IEG/Q 6 Q Medien/Splendid/Meespierson/P.E.A.
Produzenten: Harvey Weinstein, Alberto Grimaldi, Martin Scorsese
Regie: Martin Scorsese
Buch: Jay Cocks, Steven Zaillian, Kenneth Lonergan
Kamera: Michael Ballhaus
Musik: Peter Gabriel
Schnitt: Thelma Schoonmaker
Darsteller: Leonardo DiCaprio (Amsterdam Vallon), Daniel Day-Lewis (William "Bill the Butcher" Cutting), Cameron Diaz (Jenny Everdeane), Jim Broadbent (William Tweed), John C. Reilly (Happy Jack), Henry Thomas (Johnny Sirocco), Brendan Gleeson (Monk McGinn), Liam Neeson (Priest Vallon), Roger Ashton-Griffiths (P.T. Barnum)
Länge: 168 Min.
Verleih: 20th Century Fox


Martin Scorseses groß angelegter Versuch, die blutigen Bandenkriege im New York der Jahre 1846 bis 1863 als Beispiel für die gewalttätigen Ursprünge Amerikas (und vielleicht jeder Zivilisation) zu interpretieren. Der lange und überfrachtete Film enthält hervorragend inszenierte Sequenzen von archaischer Kraft, verzettelt sich aber in Detailverliebtheit und thematische Wiederholungen. Zudem ist der zentrale Konflikt zwischen dem Anführer einer Gang und dem auf Rache sinnenden Sohn eines seiner irischen Einwanderer-Opfers zu schematisch und voraussehbar, als dass der ausufernde Film in ihm auf Dauer ein genügend fesselndes Zentrum finden könnte.

 

FILMDIENST
0.00254s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]