bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Joe Jedermann
Joe Somebody


USA 2001
Produktion: Fox 2000/Regency/Kopelson Entertainment/Epsilon/AEI
Produzenten: Arnold Kopelson, Anne Kopelson, Matthew Gross, Ken Atchity, Brian Reilly
Regie: John Pasquin
Buch: John Scott Shepherd
Kamera: Daryn Okada
Musik: George S. Clinton
Schnitt: David Finfer
Darsteller: Tim Allen (Joe Scheffer), Julie Bowen (Meg Harper), Kelly Lynch (Callie Scheffer), Greg Germann (Jeremy), James Belushi (Chuck Scarett), Hayden Panettiere (Natalie Scheffer), Patrick Warburton (Mark McKinney), Ken Marino (Rick Raglow), Wolfgang Bodison (Cade Raymond)
Länge: 99 Min.
Verleih: 20th Century Fox


Nach einer körperlichen Demütigung hinterfragt der kleine Angestellte einer Werbeagentur seine Bedürfnisse und arbeitet mit Hilfe eines heruntergekommenen Ex-Actionstars an seinem (nicht nur) körperlichen Selbstwertgefühl. Nachdem ihm Erfolg und Frauen zufliegen, muss er wiederum lernen, sich auf seine inneren Werte zu besinnen. Hintergründige Komödie, die für die Widersprüche und Konflikte des Alltags sensibilisiert. Da sie dabei stets unterhaltsam und vergnüglich sein will, gerät sie phasenweise in die Zwickmühle, sich für die satirische Schärfe und Hellsicht der eigenen Analyse entschuldigen zu wollen. - Ab 14.

 

FILMDIENST
0.00218s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]