bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Le Prix du Pardon
Le Prix du Pardon


Senegal/Frankreich 2001
Produktion: Kaany Prod./Canal Horizons/Les Films du Safran/TPS Cinéma/Hubert Bals Fund
Produzenten: Raphaël Vion, Mansur Sora Wade
Regie: Mansur Sora Wade
Buch: Mansur Sora Wade, Nar Sene , nach einem Roman von Mbissane Ngom
Kamera: Pierre-Olivier Larrieu
Musik: Wasis Diop, Loy Ehrlich, Youssou N'Dour
Schnitt: Christian Billette
Darsteller: Hubert Koundé (Yatma), Rokhaya Niary (Maxoye), Gora Seck (Mbanik), Alioune Ndiaye (Amul Yaakaar), Nar Sene (Peer), Ndiaye Doss (Ad Seck)
Länge: 90 Min.
Verleih: Kairos


Ein junger Afrikaner vertreibt den Nebel, der sich existenzbedrohend über sein kleines Fischerdorf gelegt hat. Doch weil sich nach seiner Rückkehr vom Meer das schönste Mädchen in ihn verliebt, wird er von seinem besten Freund ermordet. Eine in einfachen Bildern eindringlich erzählte Legende von Mut und Eifersucht, Schuld und Vergebung, in der nicht zuletzt die Frauenfiguren eine herausragende Rolle spielen. Durch die Gestalt eines Erzählers weist der Film auf die Verwandlung des Realen ins Symbolhafte, des Authentischen ins Mythologische. Regisseur Mansur Sora Wade besetzte sein Debüt neben Berufsschauspielern mit einer Vielzahl von Laien aus dem Volk der Lebu, was der Geschichte eine ganz besondere Authentizität verleiht. - Sehenswert ab 14.

 

FILMDIENST
0.0062s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]