bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Wesh wesh, was geht hier ab?
Wesh wesh, qu'est-ce qui se passe?


Frankreich 2001
Produktion: Sarrazink Productions
Produzent: Rabah Ameur-Zaïmeche
Regie: Rabah Ameur- Zaïmeche
Buch: Rabah Ameur-Zaïmeche, Madjid Benharoudj
Kamera: Olivier Smittarello, Karim Albaoui, Emmanuel Dupre, Lionel Sautier
Musik: Assasin-Zebda
Schnitt: Nicolas Bancilhon
Darsteller: Brahim Ameur-Zaïmeche (Kamel), Rabah Ameur-Zaïmeche, Salim Ameur-Zaïmeche, Madjid Benharoudj, Ahmed Hammoudi, Mambi Keïta, Abdel Salem Mezdour, Samir Mezdour, Christian Milia-Darmezin, Farida Mouffok, Ali Mouffock, Bastien Sion, Michel Such, Serpentine Textier
Länge: 83 Min.
Verleih: Freunde der deutschen Kinemathek (O.m.d.U.)


Nach mehrjähriger Gefängnishaft und einer Abschiebung nach Algerien kehrt ein junger algerischstämmiger Franzose illegal zu seiner Familie in einen Pariser Vorort zurück. Er sucht nach Arbeit, die er nicht bekommt, weil er keine Papiere hat. Statt dessen muss er mit ansehen, wie sein jüngerer Bruder in Drogengeschäfte abgleitet, die Mutter immer hilfloser wird, die Polizei zunehmend brutaler agiert. Debütfilm, der an authentischen Orten in der Banlieu vorwiegend mit Laiendarstellern gedreht wurde. Der beiläufige, spröde Stil lässt keine Sentimentalität aufkommen, sondern fragt konsequent nach dem gegenwärtigen Zustand von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. - Sehenswert ab 16.

 

FILMDIENST
0.00269s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]