bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Russian Ark
Russkij kovcheg


Russland/Deutschland 2002
Produktion: Fora/The Hermitage Bridge Studio/Egoli Tossell
Produzenten: Andrej Deryabin, Jens Meurer, Karsten Stöter
Regie: Alexander Sokurow
Buch: Boris Khaimsky, Anatoli Nikiforow, Swetlana Proskurina, Alexander Sokurow
Kamera: Tilman Büttner
Musik: Sergej Yevtuschenko
Schnitt: Stefan Ciupek, Sergej Iwanow, Bettina Kuntzsch
Darsteller: Sergej Dreiden (Marquis de Custine), Maria Kuznetsowa (Katharina die Große), Leonid Mozgowoy (Spion), Mikhail Piotrowsky (Erimetage Direktor), David Giorgobbiani (Orbeli), Alexander Chaban (Boris Piotrowsky)
Länge: 99 Min.
FSK: ?????
Verleih: Delphi


Ein Gang durch die 35 Säle der St. Petersburger Eremitage, bei dem die fantastische Kunstsammlung vorgestellt und 300 Jahre russischer Geschichte lebendig werden. Opulenter Bilderbogen, der die Erinnerung an eine große Vergangenheit mit der Hoffnung auf die Zukunft verknüpft. Eigentlicher Star des Films ist eine 90-minütige Steadycam-Aufnahme, die ohne einen einzigen Zwischenschnitt eine Vergegenwärtigung von Kunst und Historie ermöglicht. Hochambitioniertes Filmexperiment von Alexander Sokurow, das im Gegensatz zu dessen eher asketischen Bilderwelten fast operettenhaftes Kino bietet. - Sehenswert.

 

FILMDIENST
0.00271s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]