bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Versuchung des Padre Amaro
CRIMEN DEL PADRE AMARO


35929

Mexiko/Spanien/Argentinien2002
Produktion: Alameda/Artcam/Blu/Cinecolor/Foprocine/Gobierno del Estado de Veracruz/Ibermedia/IMCINE/Videocolor/Wanda Films
Produzenten: Daniel Birman Ripstein
Regie: Carlos Carrera
Buch: Vicente Leñero
Kamera: Guillermo Granillo
Schnitt: Oscar Figueroa
Musik: Rosino Serrano
Darsteller: Gael Garcia Bernal (Padre Amaro), Sancho Gracia (Padre Benito), Ana Claudia Talancón (Amelia), Angélica Aragón (Augustina Sanjuanera), Ernesto Gómez Cruz (Bischof), Damián Alcázar (Padre Natalio), Luisa Huertas (Dionisia)
Länge: 120 min
Verleih: Columbia TriStar


Ein junger Priester zieht in eine mexikanische Landgemeinde, die er später übernehmen soll. Bald erkennt er, dass der amtierende Pfarrer mit den Drogenbaronen zusammenarbeitet und sich auch sonst kaum um Moral schert. Anfangs noch entsetzt, gleicht sich der Priester zunehmend den Umständen an. Romanverfilmung, die mit den Mitteln der Satire, des Melodrams und des Politthrillers auf überzeugende, teilweise aber provozierende Weise die Verflechtung von Kirche, Politik und Verbrechen darstellt, wobei er die Fehlbarkeit von Würdenträgern ebenso wie eine allgemein verbreitete Intoleranz anprangert.

 

FILMDIENST
0.00226s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]