bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Long Walk Home
RABBIT-PROOF FENCE


35961

Australien2002
Produktion: Rumbalara/Olsen Levy/HanWay/Australian Film Finance Corporation/Screen West/Showtime
Produzenten: Phillip Noyce, Christine Olsen, John Winter
Regie: Phillip Noyce
Buch: Christine Olsen
Kamera: Christopher Doyle, Brad Shield
Schnitt: Veronika Jenet
Musik: Peter Gabriel
Darsteller: Everlyn Sampi (Molly), Tianna Sansbury (Daisy), Laura Monaghan (Gracie), David Gulpilil (Moodoo), Ningali Lawford (Maud, Mollys Mutter), Kenneth Branagh (A.O. Neville)
Länge: 94 min
Verleih: Arsenal/Odeon


Die australische Regierung ließ 1907 zwischen dem Norden und Süden des Kontinents einen Zaun gegen die Kaninchenplage errichten. Zwei Mädchen wird er 24 Jahre später zur 1.500 Meilen langen Leitschnur, um in ihr Heimatdorf zurückzufinden. Ein Erlass der Regierung hatte sie mit Gewalt aus ihren Familien entführt, denn Mischlinge - Kinder von Aborigines und Weißen - sollten für die weiße Kultur "gerettet" werden, indem man sie aus ihrer Umwelt herausriss. Ein Kapitel australischer Geschichte, das lange vertuscht und verschwiegen wurde, obwohl die behördlich organisierten Entführungen bis 1971 andauerten, als Grundlage für einen engagierten, politisch brisanten Film, der die emotionale Härte durch einen poetischen Grundtenor, das Aussparen von Härten und mythologische Überhöhungen mildert.

 

FILMDIENST
0.02551s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]