bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Okay
OKAY


36067

Dänemark2002
Produktion: Bech Film/Det Danske Filminstitut/TV2 Danmark
Produzenten: Peter Bech
Regie: Jesper W. Nielsen
Buch: Kim Fupz Aakeson
Kamera: Erik Zappon
Schnitt: Morten Giese
Musik: Halfdan E, Jesper Winge Leisner, Nikolaj Steen
Darsteller: Paprika Steen (Nete), Ole Ernst (Netes Vater), Troels Lyby (Kristian), Nikolaj Kopernikus (Martin), Molly Blixt Egelind (Katrine), Laura Drasbaek (Tanja), Lotte Andersen (Janni), Trine Dyrholm (Trisse), Jesper Christensen (Arzt), Birthe Neumann (Beerdigungsunternehmerin), Henrik Prip (Netes Chef)
Länge: 93 min
Verleih: Alamode


Eine Angestellte des Sozialamtes hat gelernt, den Alltag ihrer Familie zu organisieren. Sie wird auf eine Probe gestellt, als ihr nicht gerade geliebter Vater an Krebs erkrankt und sie beschließt, ihn im Kreise der Familie sterben zu lassen. Als sich sein Tod verzögert, treten weitere Probleme auf. In der Hauptrolle hervorragend gespielte Tragikomödie mit überraschenden Wendungen, die weniger der Geschichte als der Selbstdarstellung des Autors dienen. Im Blickfeld bleibt die Krise einer Kleinfamilie, deren strukturelle Probleme nicht bewältigt sind und die in reaktionärem Rollenverhalten stagniert.

 

FILMDIENST
0.00279s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]