bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Spuk am Tor der Zeit


36111

Deutschland2002
Produktion: Antaeus Film/ARD/ZDF
Produzenten: Alexander Gehrke
Regie: Günter Meyer
Buch: Günter Meyer, Hans-Georg Struck
Kamera: Sebastian Richter
Schnitt: Matthias Behrens
Musik: Jörg Rausch
Darsteller: Friedrich Lindner (Marco/Wilhelm), Nina Hoger (Renate), Walter Plathe (Bürgermeister), Jörg Machow (Christian), Saskia Grasemann (Maja), Reiner Heise (Pacholke), Christian Kuchenbuch (Balthasar von Kuhlbanz), Marielle Chakker (Jessica)
Länge: ca. 90 min
Verleih: Atlas Intermedia


In der Familiengruft entdeckt der 12-jährige Marco ein Schlupfloch zur Vergangenheit, durch das er direkt in das Jahr 1766 gelangt. Dort begegnet er einem Doppelgänger, seinem Ur-Ur-Ur-Ur-Großvater, der ihm auf die Zeitreise ins 21. Jahrhundert folgt. Die Zeitpiraten können sich gegenseitig helfen, wobei das unangepasste Verhalten der beiden hier wie da für Aufregung sorgt. Im Vergleich der Lebensweisen werden spielerisch historische Lektionen erteilt. Die liebevolle Ausstattung und die gut besetzten Schauspieler machen aus dem Film ein unterhaltsames, zugleich lehrreiches und spannend inszeniertes Filmabenteuer, das den Zauberstab sparsam, aber effektiv einsetzt.

 

FILMDIENST
0.00226s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]