bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Derrida
DERRIDA


36215

USA2002
Produktion: Jane Doe Films
Produzenten: Amy Ziering Kofman, Gil Kofman
Regie: Amy Ziering Kofman, Kirby Dick
Kamera: Kirsten Johnson
Schnitt: Kirby Dick, Matt Clarke
Musik: Ryuichi Sakamoto
Länge: 84 min
Verleih: Real Fiction


US-amerikanische Dokumentation über den französischen Philosophen Jacques Derrida, der mit seinem Denkmodell des "Dekonstruktivismus" einen weiteren Aspekt postmodernen Philosophierens verkörpert. Der Film zeigt den schon zu Lebzeiten legendären Denker im Interview und auf Symposien, aber auch bei alltäglichen Verrichtungen, wobei das filmische Verfahren zwischen banal und erhellend changiert. Vor allem der Versuch, einen dekonstruktivistischen Film zu schaffen, tendiert zum Manierismus. Dennoch ist den Filmemachern das Kunststück gelungen, ein unterhaltsames Bild eines sehr abstrakten Gegenstandes und seines Statthalters zu entwerfen. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00507s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]