bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Nói Albinói
NÓI ALBINÓI


36217

Island/Deutschland/Dänemark2002
Produktion: Zik Zak Filmworks/Essential Filmproduktion/The Bureau/M&M Productions
Produzenten: Philippe Bober, Kim Magnusson, Skúli Fr. Malmquist, Thorir Snær Sigurjónsson
Regie: Dagur Kári
Buch: Dagur Kári
Kamera: Rasmus Videbæk
Schnitt: Daniel Dencik
Musik: slowblow
Darsteller: Tómas Lemarquis (Nói), Thröstur leó Gunnarsson (Kiddi Beikon), Elin Hansdóttir (Iris), Anna Fridriksdóttir (Lina, die Großmutter), Hjalti Rögnvaldsson (Oskar), Pétur Einarsson (Prestur), Kjartan Bjagmundsson (Gylfi), Greipur Gislason (Dabbi), Gérard Lémarquis (franz. Proffessor)
Länge: 91 min
Verleih: Neue Visionen


Poetische Legende eines 17-jährigen Jungen, der sich verweigert und permanent gegen festgezurrte Regeln und Rituale rebelliert. Lange unfähig, das Ambiente seiner Kindheit und Jugend zu fliehen, eröffnet ihm erst der über das Städtchen hereinbrechende Tod die Chance, alle Brücken abzubrechen und zu neuen Ufern zu gelangen. Vielschichtige, souverän zwischen Komik und Tragik, Groteske und Liebesfilm changierende Parabel auf das Anderssein und die damit verbundenen Schwierigkeiten. Meisterlicher Debütfilm, der keine schnellen Erklärungen parat hält, mit Geheimnissen spielt und seine Nähe zu biblischen Motiven nicht verleugnet.

 

FILMDIENST
0.00398s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]