bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Koktebel
KOKTEBEL


36637

Russland2003
Produktion: PBOUL
Produzenten: Roman Borisewitsch
Regie: Boris Chlebnikow, Alexej Popogrewski
Buch: Boris Chlebnikow, Alexej Popogrewski
Kamera: Shandor Berkeshi
Schnitt: Iwan Lebedew
Musik: Lutgardo Labad
Darsteller: Igor Tschernewitsch (Vater), Alexander Iljin (Lastwagenfahrer), Wladimir Kutscherenko (Hausbesitzer), Gleb Puskepalis (Junge), Sgrippina Steklowa (Ärztin), Jewgenij Sytyi (Gleisarbeiter)
Länge: 105 min
Verleih: Freunde der Deutschen Kinemathek


Nach dem Tod der Frau und dem Verlust der Arbeit bricht ein Mann mit seinem elfjährigen Sohn von Moskau auf, um zur Halbinsel Krim zu reisen. Die symbiotische Verbindung zwischen Vater und Sohn wird dabei mehrfach gestört, um sich am Ende neu zu konstituieren. Ein dialogarmer, dafür bildintensiver Debütfilm, der über Menschen und Landschaften, das Wechselspiel von Bewegung und Ruhe, Bodenhaftung und neuer Zielsuche reflektiert. Trotz einiger dramaturgischer Gleichförmigkeiten ein atmosphärischer und philosophisch grundierter Beitrag zur neuen Innerlichkeit im russischen Kino.

 

FILMDIENST
0.0019s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]