bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


La Mala Educación – Schlechte Erziehung
MALA EDUCACION


36696

Spanien2003
Produktion: Canal+ España/El Deseo/TVE
Produzenten: Agustín Almodóvar, Pedro Almodóvar
Regie: Pedro Almodóvar
Buch: Pedro Almodóvar
Kamera: José Luis Alcaine
Schnitt: José Salcedo
Musik: Alberto Iglesias
Darsteller: Gael García Bernal (Angel/Juan/Zahara), Fele Martínez (Enrique Goded), Daniel Giménez Cacho (Pater Manolo), Lluís Homar (Señor Berenguer), Javier Cámara (Paca/Paquito), Petra Martínez (Mutter), Nacho Pérez (junger Ignacio), Raúl García Forneiro (junger Enrique)
Länge: 106 min
Verleih: Tobis


Ein Erfolgsregisseur begegnet im Madrid der 1980er-Jahre einem angeblichen ehemaligen Internatsfreund, der ihn mit einer Novelle um einen Transvestiten bekannt macht. Diese wirft ihn in seine eigene Kindheit zurück und konfrontiert ihn mit Messen in Latein, Fußballspielen und Übergriffen durch einen Priester, aber auch mit der Initiation ins Kino. Pedro Almodóvar erzählt in Bildern von atemberaubender Schönheit eine düstere, vom "film noir" inspirierte Geschichte, wobei die "femme fatale" ein junger Mann ist, der seine erotische Verführungskraft skrupellos einsetzt. In dicht verwobenen Erzählsträngen nähert er sich einer intimen Vergangenheit in der Möglichkeitsform. Mehrfach spiegelt der Film die sexuelle Identität der Figuren und löst neben der Schaulust eine nachdenkliche Trauer aus.

 

FILMDIENST
0.00178s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]