bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Agnes und seine Brüder


36730

Deutschland2004
Produktion: X Filme Creative Pool/WDR/BR/arte
Produzenten: Stefan Arndt
Regie: Oskar Roehler
Buch: Oskar Roehler
Kamera: Carl-Friedrich Koschnick
Schnitt: Simone Hofmann
Musik: Martin Todsharow
Darsteller: Martin Weiß (Agnes), Moritz Bleibtreu (Hand-Jörg), Herbert Knaup (Werner), Katja Riemann (Signe), Tom Schilling (Ralf), Susan Anbeh (Desiree), Vadim Glowna (Günther), Margit Carstensen (Roxy), Lee Daniels (Henry), Marie Zielke (Nadine), Oliver Korittke (Rudi), Martin Semmelrogge (Manni Moneto), Martin Feifel (Hannes), Sven Martinek (Jürgen)
Länge: 111 min
Verleih: X-Verleih


Die melodramatische, zunehmend tragische Familiengeschichte einer jungen Frau, die einmal ein Mann war, ihres Vaters sowie ihrer beiden Brüder, einem sexbesessenen Voyeur mit Alkoholpoblem und einem gutbürgerlichen Politiker, der immer mehr Mühe hat, "normal" zu bleiben. Kein Thesenfilm, sondern ein vitaler, mosaikartig gewebter Diskurs mit mancherlei Leerstellen und Assoziationsangeboten, der eine verunsicherte, um Identität und Glück ringende Gesellschaft zeigt. Das hervorragende, strikt gegen den Strich besetzte Darstellerensemble verlebendigt in mitreißender Spiellaune die Figuren, die viel Raum zur Entwicklung bekommen und ihre psychischen Verletzungen und frustrierten Glückserwartungen offenbaren.

 

FILMDIENST
0.00244s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]