bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Dina – Meine Geschichte
JEG ER DINA


36792

Deutschland/Dänemark/Norwegen/Frankreich/Schweden2002
Produktion: Nordisk Film/Northern Lights Film/Apollo/Gemini/Felicia/Mandarin/Per Holst Film/TF 1 International
Produzenten: Per Holst, Axel Helgeland, Paulo Branco
Regie: Ole Bornedal
Buch: Jonas Cornell, Ole Bornedal
Kamera: Dan Laustsen
Schnitt: Thomas Krag
Musik: Marco Beltrami
Darsteller: Maria Bonnevie (Dina), Gérard Depardieu (Jacob), Christopher Eccleston (Leo), Bjørn Floberg (Dinas Vater), Pernilla August (Dinas Mutter), Amanda Jean Kvakland (Dina als Kind), Hans Matheson (Tomas)
Länge: 103 min
Verleih: Kinostar


Ein kleines Mädchen, das Ende des 19. Jahrhunderts durch einen Unfall seine Mutter verliert, gibt sich die Schuld, was von da an ihr ganzes Leben überschattet; vor allem ihre Beziehungen zu anderen Menschen, die sehr kalt bleiben, bis sie sich in einen jungen Russen verliebt. In beeindruckender Landschaft gefilmte Lebensgeschichte, die mit grausamen Szenen und subtilen zeitlichen Brüchen verstört. Die Adaption eines norwegischen Bestsellers fesselt durch seine überzeugende visuelle und atmosphärische Umsetzung sowie eine überragende Hauptdarstellerin, auch wenn nicht alle Handlungsstränge immer nachvollziehbar sind.

 

FILMDIENST
0.00198s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]