bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


The Statement
STATEMENT


37050

Kanada/Frankreich/USA2003
Produktion: Serendipity Point/Company Pictures/Odessa
Produzenten: Norman Jewison, Robert Lantos, Robyn Slovo
Regie: Norman Jewison
Buch: Ronald Harwood
Kamera: Kevin Anderson
Schnitt: Andrew S. Eisen, Stephen E. Rivkin
Musik: Normand Corbeil
Darsteller: Michael Caine (Pierre Brossard), Tilda Swinton (Annemarie Livi), Jeremy Northam (Colonel Roux), Alan Bates (Armand Bertier), Charlotte Rampling (Nicole), John Neville (alter Mann), Ciarán Hinds (Pochon), Frank Finlay (Commissaire Vionnet), William Hutt (Le Moyne), Matt Craven (David Manenbaum)
Länge: 120 min
Verleih: Universum


Der Vichy-Kommandant Paul Touvier, der 1994 als erster Franzose wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt wurde, stand einem Film Modell, der das Schicksal des Judenmörders mit erfundenen Begebenheiten ausschmückt und über weite Strecken zum Gegenstand eines politischen Thrillers abwertet. Faszinierend ist jedoch die Darstellung der Hauptfigur durch Michael Caine, dem ein beklemmendes Porträt eines sich selbst bemitleidenden Scheusals gelingt.

 

FILMDIENST
0.01067s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]