bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Immortel (ad vitam)
IMMORTEL (AD VITAM)


37070

Frankreich/Italien/Großbritannien2004
Produktion: Force Majeure Prod./CiBy 2000/TF1 Films/RF2K Prod./Medusa Film/Téléma
Produzenten: Charles Gassot, Daniel J. Walker
Regie: Enki Bilal
Buch: Enki Bilal, Serge Lehman
Kamera: Pascal Genesseaux
Schnitt: Véronique Parnet
Musik: Goran Vejvoda
Darsteller: Linda Hardy (Jill Bioskop), Thomas Kretschmann (Nikopol), Charlotte Rampling (Elma Turner), Frédéric Pierrot (John), Yann Collette (Froebe), Derrick Brenner (Jonas), Jean-Louis Trintignant (Jack Turner)
Länge: 102 min
Verleih: Tiberius


Ein sterblich gewordener Gott kommt ins New York des Jahres 2095, um sich mit Hilfe eines menschlichen Wesens fortzupflanzen. In einem aus einem 20-jährigen Kälteschlaf erwachenden Dissidenten findet er einen Wirtskörper und macht sich auf die Suche nach einer Frau, die Götter gebären kann. Düsterer, weitgehend digital realisierter Science-Fiction-Film nach einer Comic-Vorlage, der sich visuell an Klassikern des Genres orientiert und ohne Rücksicht auf narrative Ökonomie einem fröhlichen Eklektizismus aus religiöser Mythologie, biotechnologischer Apokalyptik, New-Age-Romantik und Elementen des Film noir frönt.

 

FILMDIENST
0.00222s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]