bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Leben tötet mich
VIVRE ME TUE


37073

Deutschland/Frankreich2002
Produktion: Arte France Cinéma/Gimages/Pandora/Arte-WDR/Cineteve/Canal+/Fonds d'Action Sociale
Produzenten: Fabienne Servan-Schreiber, Karl Baumgartner, Raimond Goebel
Regie: Jean-Pierre Sinapi
Buch: Jean-Pierre Sinapi, Daniel Tonachella
Kamera: Pierre Aïm
Schnitt: Catherine Schwartz
Musik: Louis Sclavis
Darsteller: Sami Bouajila (Paul Smaïl), Jalil Lespert (Daniel Smaïl), Sylvie Testud (Myriam), Simon Bakinde (Diop), Roger Ibanez (Herr Luis), Mohamed Benguettaf (Vater Smaïl), Tassadit Mandi (Mutter Smaïl), Djemel Barek (Tarik), Marc Andréoni (Herr Beni)
Länge: 86 min
Verleih: Salzgeber


Zwei Brüder marokkanischer Abstammung leiden am Leben und ihren (körperlichen) Unzulänglichkeiten. Erst am Sterbebett des Jüngeren findet der Ältere den Mut, seinen Traum zu verwirklichen und seinen Lebensroman zu schreiben. Der in einander überlagernden Rückblenden erzählte Film spiegelt die Hoffnungen und Träume der zweiten Generation nordafrikanischer Zuwanderer und beschreibt das Bemühen, sich in die französische Gesellschaft einzugliedern. Trotz vorgeblich komplizierter Struktur entwickelt sich die Geschichte recht einfach, wobei es dem talentierten Hauptdarsteller obliegt, die widersprüchlichen Charaktere auszuloten.

 

FILMDIENST
0.00192s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]