bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Stadt als Beute


37116

Deutschland2005
Produktion: Filmgalerie 451/ZDF (Das kleine Fernsehspiel)/Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Produzenten: Frieder Schlaich
Regie: Irene von Alberti, Miriam Dehne, Esther Gronenborn
Buch: Irene von Alberti, Miriam Dehne, Esther Gronenborn
Kamera: Dirk Heuer, Felix Leiberg, Patrick Waldmann
Schnitt: Robert Kummer, Daniela Kinateder
Musik: Don Philippe
Darsteller: René Pollesch (René), Elisabeth Rolli (Ricarda), Tatiani Katrantzi (Regieassistentin), Tina Pfurr (Souffleuse), Inga Busch (Lizzy), Stipe Erceg (Julian), Julia Hummer (Babe), Anne Philipi (Journalistin), Kira Bunse (Fotografin), David Scheller (Ohboy), Eve Natthawat-Kritsanayut (Tanya), Hussi Kutlucan (Vater/Ladenbesitzer), Ahmedin Camdzic (Sohn)
Länge: 96 min
Verleih: Neue Visionen


Drei junge Schauspieler, zwei Männer und eine Frau, proben mit dem Theaterregisseur René Pollesch in Berlin dessen Stück "Stadt als Beute", wobei der kompliziert-komplexe, mühsam erarbeitete Text unterschwellig in ihren Alltag hineinwirkt. Der intensiv gespielte, klug inszenierte Low-Budget-Film macht das theoretische Bühnenkonzept durch kleine episodische Geschichten sinnlich erfahrbar und wird auf spannende Weise dem doppelgesichtigen Thema gerecht: Während die Großstadt ihre Bewohner "aussaugt", schöpfen diese Kraft und Imaginationen aus ihr, um ihre Befindlichkeit und Kreativität auszudrücken. - Titel der Episoden: 1. "Marlon"; 2. "Lizzy"; 3. "Ohboy".

 

FILMDIENST
0.00201s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]