bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Gespenster


37227

Deutschland/Frankreich2005
Produktion: Schramm Film/Les Films des Tournelles/BR-arte/Arte France Cinéma
Produzenten: Florian Koerner von Gustorf, Michael Weber
Regie: Christian Petzold
Buch: Christian Petzold, Harun Farocki
Kamera: Hans Fromm
Schnitt: Bettina Böhler
Musik: Stefan Will, Marco Dreckkötter
Darsteller: Julia Hummer (Nina), Sabine Timoteo (Toni), Marianne Basler (Françoise), Aurélien Recoing (Pierre), Benno Fürmann (Oliver), Anna Schudt (Kai), Claudia Geissler (Heimleiterin), Philipp Hauß (Mathias), Victoria von Trauttmansdorff (Mathias' Mutter)
Länge: 85 min
Verleih: Piffl Medien


Eine Französin meint, in einer jungen Frau in Berlin ihre als Baby entführte Tochter zu erkennen. Diese, ein verschlossenes und "sozial auffälliges" Mädchen, schließt Freundschaft mit einer Diebin, die ihre Sehnsucht nach Liebe ebenso wenig stillt wie das Auftauchen der angeblichen Mutter. Eine Studie über Trauer, Einsamkeit und die vergebliche Suche nach Nähe, in der sich die Erzählstränge gegenseitig in ihrer atmosphärischen Dichte beeinträchtigen. Durch den kühl-distanzierten Erzählgestus bleiben die Charaktere und ihre Konflikte allzu leblos.

 

FILMDIENST
0.00229s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]