bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Der irrationale Rest


37336

Deutschland2005
Produktion: Credofilm/ZDF/HFF
Produzenten: Susann Schimk, Jörg Trentmann
Regie: Thorsten Trimpop
Buch: Thorsten Trimpop
Kamera: Hanno Moritz Kunow
Schnitt: Sarah J. Levin
Musik: Michael Jakumeit
Länge: 95 min
Verleih: Basis


Zwei Jahrzehnte nach einer gescheiterten Flucht aus der DDR erinnern sich drei ehemalige Freunde an die damaligen Umstände, reflektieren über die unmenschlichen Haftbedingungen in einem Stasi-Gefängnis, über Angst, Selbstzweifel, vermeintlichen und tatsächlichen Verrat und die Unmöglichkeit zu vergessen. Dabei knüpft der Dokumentarfilm sein psychologisches Geflecht nicht aus asketischen Gesprächsprotokollen, sondern zwingt seine Protagonisten immer wieder in Situationen, die kinowirksame emotionale Ausbrüche garantieren. Solche inszenierten Momente tragen aber kaum zum Erkenntnisgewinn bei und versperren eher den Blick auf Innenwelten.

 

FILMDIENST
0.00319s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]