bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Zeit die bleibt
TEMPS QUI RESTE


37575

Frankreich2005
Produktion: Fidélité Prod./France 2 Cinéma/Studio Canal
Produzenten: Olivier Delbosc, Marc Missonnier
Regie: François Ozon
Buch: François Ozon
Kamera: Jeanne Lapoirie
Schnitt: Monica Coleman
Musik: Valentin Silvestrov, Arvo Pärt, Marc-Antoine Charpentier
Darsteller: Melvil Poupaud (Romain), Jeanne Moreau (Laura), Valeria Bruni-Tedeschi (Jany), Daniel Duval (Romains Vater), Marie Rivière (Romains Mutter), Christian Sengewald (Sasha), Louise-Anne Hippaud (Sophie), Henri de Lorme (Doktor), Walter Pagano (Bruno), Ugo Soussan Trabelsi (Romain als Kind)
Länge: 85 min
Verleih: Prokino (Fox)


Ein 31-jähriger homosexueller Modefotograf erkrankt unheilbar an einem Tumor. In den wenigen Monaten, die ihm bleiben, isoliert er sich zunehmend von den Menschen in seinem Umfeld, lässt nur noch sporadisch Nähe zu seiner Großmutter zu und zeugt mit einer ihm fremden Frau ein Kind, deren Mann unfruchtbar ist. Eine betont subjektive, formal strenge, distanziert und mitunter unterkühlt durchdachte Suche nach der eigenen Wahrheit und zugleich eine sehr persönliche, intime Studie über die Trauer und die Hilflosigkeit angesichts des Todes.

 

FILMDIENST
0.00304s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]