bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Klimt
KLIMT


37619

Österreich/Frankreich/Deutschland/Großbritannien2006
Produktion: epo-film/Film-Line Prod./Lunar Films/Gémini Films
Produzenten: Paulo Branco, Matthew Justice, Arno Ortmair, Dieter Pochlatko, Andreas Schmid, Ira Zloczower
Kamera: Ricardo Aronovich
Schnitt: Béatrice Clerico
Musik: Jorge Arriagada
Darsteller: John Malkovich (Gustav Klimt), Veronica Ferres (Emilie Flöge), Saffron Burrows (Lea de Castro), Stephen Dillane (Sekretär), Paul Hilton (Octave Herzog), Sandra Ceccarelli (Serena Lederer), Karl Fischer (August Lederer), Irina Wanka (Berta Zuckerkandl), Antje Charlotte Sieglin (Vally), Nikolai Kinski (Egon Schiele)
Länge: 98 min
Verleih: Arsenal


Porträt des österreichischen Malers Gustav Klimt, das als fiebriger Todestraum Erinnerungen, Visionen und Fantasien des sterbenden Künstlers um seine Leidenschaft für eine geheimnisvolle, schöne Tänzerin zeigt. Auf Klimts Ornamental-Stil zurückgreifend, inszeniert Regisseur Raoul Ruìz imposante Bilder, in deren Oberflächenreiz er sich jedoch verliert statt Klimt, seine Zeit und seine Kunst auch narrativ zu durchdringen. Dadurch mangelt es dem Film ebenso an analytischer Tiefe wie auch an Lebendigkeit.

 

FILMDIENST
0.02024s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]