bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Wie in der Hölle
ENFER


37669

Frankreich/Italien/Belgien/Japan2005
Produktion: Asap Films/Sintra/Man's Films/Bitters End
Produzenten: Cédomir Kolar, Marion Hänsel, Yuji Sadai, Rosanna Seregni
Regie: Danis Tanovic
Buch: Krzysztof Piesiewicz, Krzysztof Kieslowski
Kamera: Laurent Daillant
Schnitt: Francesca Cavelli
Musik: Dusko Segevic, Danis Tanovic
Darsteller: Emmanuelle Béart (Sophie), Karin Viard (Céline), Marie Gillain (Anne), Guillaume Canet (Sébastien), Jacques Gamblin (Pierre), Jacques Perrin (Frédéric), Carole Bouquet (Mutter), Miki Manojlovic (Vater), Jean Rochefort (Louis), Maryam D'Abo (Julie), Gaëlle Bona (Joséphine)
Länge: 102 min
Verleih: Tobis


Die Schicksale von vier Frauen, die zusam?men?hanglos nebeneinander zu stehen scheinen, offenbaren sich durch das Einwirken eines jungen Mannes als tragische Verflechtungen, in denen ein unerbittliches Schicksal wirkt. Nach Tom Tykwers "Heaven" die zweite Verfilmung eines Drehbuchs aus Krzyzstof Kieslowskis "Himmel-Hölle-Purgatorium"-Trilogie. Die kunstvoll konstruierte Handlung erweist sich als spannungsarm exekutierte philosophische Reflexion, deren Szenario mit erlesenen Mitteln durchgespielt wird, der es aber deutlich an Substanz mangelt.

 

FILMDIENST
0.00208s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]