bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Ein Lied für Argyris
LIED FÜR ARGYRIS


38157

Schweiz2006
Produktion: Fontana Film/SF/TSR/TSI/SRG SSR idée suisse
Produzenten: Stefan Haupt, Paul Riniker, Madeleine Hirsiger, Urs Augstburger
Regie: Stefan Haupt
Buch: Stefan Haupt
Kamera: Patrick Lindenmaier
Schnitt: Stefan Kälin
Musik: Tomas Korber, Jorgos Stergiou
Länge: 109 min
Verleih: Salzgeber/Frenetic (Schweiz)


Der Dokumentarfilm folgt dem Lebensweg des 66-jährigen Argyris Sfountouris, der sich mit dem Wahnsinn auseinandersetzt, der ihm als Kind widerfuhr: Im Sommer 1944 wurden seine Eltern und Verwandten sowie über 200 weitere Menschen aus dem griechischen Dorf Distomo Opfer des Massakers einer deutschen SS-Division, das als Reaktion auf einen Partisanenangriff verübt wurde. Neben Archivmaterial und privaten Fotos lässt der beeindruckende Film den Protagonisten und andere Zeitzeugen erzählen. Getragen von der Hoffnung auf eine mitmenschlichere Zukunft und Völkerverständigung, werden die Zeit- und Handlungsebenen stilsicher verknüpft und wirken lange nach.

 

FILMDIENST
0.00986s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]