bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Obaba
OBABA


38211

Spanien/Deutschland2005
Produktion: Oria Films/Neue Impuls Film/Pandora Film
Produzenten: Montxo Armendáriz, Karl Baumgartner, Michael Eckelt, Puy Oria
Regie: Montxo Armendáriz
Buch: Montxo Armendáriz
Kamera: Javier Aguirresarobe
Schnitt: Rosario Sáinz de Rozas
Musik: Xavier Capellas
Darsteller: Pilar López de Ayala (Maestra), Juan Diego Botto (Miguel), Bárbara Lennie (Lourdes), Peter Lohmeyer (Ingenieur), Mercedes Sampietro (Mutter von Miguel), Eduard Fernández (Lucas), Héctor Colomé (Ismael)
Länge: 107 min
Verleih: Neue Impuls Film


Eine Filmstudentin will eine Dokumentation über das abgeschiedene baskische Dorf Obaba drehen. Bei ihren Recherchen vor Ort stößt sie auf unheimliche Geschichten und gerät in ein Netz aus Liebe, Hass und Geheimnissen, das sie nicht zu durchdringen vermag und das sie immer mehr an den zeitverlorenen Ort bindet. Ein Film zum in Spanien aktuellen Trend der filmischen "memoria", der Aufarbeitung geselllschaftlicher Verkrustungen der Franco-Diktatur; zugleich die Adaption eines baskischen Bestellers, das den einsetzenden Dialog mit dem Baskenland signalisiert. Trotz beachtlicher Schauspielerleistungen krankt der Film an der manieriert-prätentiösen Inszenierung sowie an mangelnder atmosphärischer und dramaturgischer Dichte. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00206s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]