bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Jindabyne – Irgendwo in Australien
JINDABYNE


38404

Australien2006
Produktion: April Films/Babcock & Brown/Red Chair Films/Australian Film Finance Corporation
Produzenten: Catherine Jarman
Regie: Ray Lawrence
Buch: Beatrix Christian
Kamera: David Williamson
Schnitt: Karl Sodersten
Musik: Paul Kelly, Dan Luscombe
Darsteller: Laura Linney (Claire Kane), Gabriel Byrne (Stewart Kane), Chris Haywood (Gregory), Deborra-Lee Furness (Jude), John Howard (Carl), Laeh Purcell (Carmel), Eva Lazzaro (Caylin-Calandria), Sean Rees-Wemyss (Tom)
Länge: 123 min
Verleih: Sony/Filmcoopi (Schweiz)


Bei einem Angelausflug in den australischen Bergen entdecken vier Männer die Leiche einer ermordeten jungen Eingeborenen, lassen sich bei ihrem Freizeitvergnügen aber nicht stören, sondern melden den Fund erst am Ende des Wochenendes. Nach ihrer Rückkehr führt ihr Verhalten zu Kontroversen und enthüllt seelische Verletzungen aller Beteiligten. Der ambitionierte, auf einer Short Story von Raymond Carver beruhende Film weiß die Brisanz seines Themas nicht vollends auszuloten und puffert sie durch einen bemüht-versöhnlichen Schluss zur sanften Gesellschaftskritik ab.

 

FILMDIENST
0.00214s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]