bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Mein Traum oder Die Einsamkeit ist nie allein


38612

Deutschland2007
Produktion: wtp intenational
Produzenten: Patricia Koch, Marina Anna Eich, Roland Reber
Regie: Roland Reber
Buch: Roland Reber
Kamera: Jürgen Kendzior, Bene Zirnbauer, Mira Gittner
Schnitt: Mira Gittner
Musik: Wolfram Kunkel
Darsteller: Wolfgang Seidenberg (Mann), Mira Gittner (Godot), Marina Anna Eich (Frau), Antonio Exacoustos (Talkmaster), Wolfram Kunkel (Großvater), Barbara Schmidt (Mutter), Andreas Heinzel (Freund), Sabrina Brencher (Geliebte), Sven Thiemann (Hitler), Torsten Münchow (Vater)
Länge: 100 min
Verleih: wtp intenational


Ein namenloser Mann, der Frau und Geliebte verlassen hat, trifft in einen stillgelegten Fabrikgelände auf eine junge Frau, die in Fäkalien aus Abwasserkanälen nach Spuren menschlicher Existenz sucht. Während die beiden über Gott und die Welt reden, zappt der assoziativ entwickelte Film durch seine von Fernseh-Trash geprägten Erinnerungen und Gedanken. Die auf Avantgarde getrimmte Sinnsuche erweist sich als kruder Mix aus Seelen- und Medienmüll und erfüllt ihre satirische Aufgabe nicht vollends, weil sie vom Gegenstand ihrer Kritik längst infiziert ist.

 

FILMDIENST
0.00425s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]