bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die Frau und der Fremde


38782

DDR1985
Produktion: DEFA, Gruppe "Johannisthal"
Produzenten: Manfred Renger
Regie: Rainer Simon
Buch: Rainer Simon
Kamera: Roland Dressel
Schnitt: Helga Gentz
Musik: Reiner Bredemeyer
Darsteller: Kathrin Waligura (Anna), Joachim Lätsch (Karl), Peter Zimmermann (Richard), Katrin Knappe (Marie), Christine Schorn (Trude), Siegfried Höchst (Horst), Ulrich Mühe
Länge: 97 min
Verleih: defa-spektrum (Erstverleih: Progress)


Eine nach der Novelle "Karl und Anna" (1926) von Leonhard Frank erzählte unerhörte Begebenheit: Ein Heimkehrer aus dem Ersten Weltkrieg gibt sich bei der Frau eines in Russland zurückgebliebenen Kameraden als deren Ehemann aus und wird von ihr als Lebensgefährte akzeptiert. Ein nuancenreiches Kammerspiel über das Verhältnis von Lüge und Wahrheit, Schein und Realität, die Problematik des Identitätstauschs und der Suche nach dem eigenen Ich. Die zurückhaltend agierenden jungen Hauptdarsteller vermitteln hervorragend die Selbstzweifel und Irritationen der vom Krieg gezeichneten Seelen. (Der einzige DEFA-Film, der mit dem "Goldenen Bären" der "Berlinale" ausgezeichnet wurde.)

 

FILMDIENST
0.00209s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]