bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Sturm über Asien
POTOMOK TSCHINGIS-CHANA


38862 [42]

Russische Föderation1928
Produktion: Meshrabpom
Produzenten: Ángeles Castro, Hugo Rodríguez, Francisco Vargas
Regie: Wsewolod Pudowkin
Buch: Ossip Brik
Kamera: Anatoli Golownja
Schnitt: Ricardo Garfias, Francisco Vargas
Musik: Bernd Schultheis
Darsteller: Waleri Inkischinoff (Bair, der Mongole), I. Dedinzeff (britischer Kommandant), Anna Sudakewitsch (Tochter des Kommandanten), L. Billinskaja (Frau des Komandanten), Alexander Chystjakow (Anführer der Partisanen), VIktor Zoppi (Fellverkäufer), I. Iwanow (Lama), V. Pro (britischer Missionar), Boris Barnet (Soldat, Pfeifenraucher)
Länge: 127 (gek. 88) min
Verleih: Viktoria


Ein mongolischer Landmann schließt sich während des Bürgerkriegs in Russland den Partisanen an, wird von britischen Interventionstruppen zum Tode verurteilt und später als angeblicher Nachkomme Dschingis Khans benutzt, ein neues Kaiserreich auszurufen. Er besinnt sich auf die revolutionären Ideale und setzt sich an die Spitze seiner Landsleute, um den titelgebenden Sturm zu entfesseln. Das Schicksal dieses Mannes orientiert sich nicht an der historischen Wirklichkeit, sondern symbolisiert die Idee der Revolution. Der künstlerisch und filmhistorisch gleichermaßen wichtige Stummfilm, vital, mitreißend und mit unvergesslichen Bildfolgen, wurde 1949 mit Dialogen nachsynchronisiert. 1977 erfolgte eine 127-minütige Rekonstruktion des stark gekürzten Films, die nun auf den neuesten Stand der Technik gebracht und mit einer neuen Musik unterlegt wurde.

 

FILMDIENST
0.0045s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]