bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Berlin Calling


38907

Deutschland2008
Produktion: Sabotage Films/Stoehrfilm/WDR/ARTE
Produzenten: Karsten Aurich, Hannes Stöhr
Regie: Hannes Stöhr
Buch: Hannes Stöhr
Kamera: Andreas Doub
Schnitt: Anne Fabini
Musik: Paul Kalkbrenner
Darsteller: Paul Kalkbrenner (Ickarus), Rita Lengyel (Mathilde), Corinna Harfouch (Prof. Dr. Petra Paul), Araba Walton (Corinna), Peter Schneider (Crystal Pete), RP Kahl (Erbse), Henriette Müller (Jenny), Udo Kroschwald (Vater), Megan Gay (Labelchefin Alice), Maximilian Mauff (Zivi Alex)
Länge: 109 min
Verleih: Movienet


Ein mit Drogen vollgepumpter Berliner DJ landet nach einem Zusammenbruch in einer Nervenklinik, wo er sich mit seinem Leben, einer resoluten Ärztin und der Zukunft auseinandersetzen muss. Visuell wie akustisch stimmige Beschreibung einer Existenz im Auflösungszustand, die weniger ein klassisches ?Drogendrama? anzielt, als vielmehr das Lebensgefühl einer jungen Generation zwischen Rausch und scheinbar unerträglicher Nüchternheit zu vermitteln versucht. Der Film beeindruckt nicht zuletzt durch seinen überzeugenden Hauptdarsteller, auch wenn die Vielzahl der angeschnittenen Themen dramaturgisch mitunter ausufert.

 

FILMDIENST
0.00342s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]