bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Derek
DEREK


39083

Großbritannien2008
Produktion: Normal Films
Produzenten: Colin MacCabe, Eliza Mellor
Regie: Isaac Julien
Buch: Tilda Swinton
Kamera: Nina Kellgren
Schnitt: Adam Finch
Musik: Simon Fisher Turner
Länge: 76 min
Verleih: Edition Salzgeber


Porträt des (Film-)Künstlers Derek Jarman, inszeniert als Erinnerungspuzzle aus Interviews, Filmausschnitten sowie privaten und historischen Aufnahmen, strukturiert durch Tilda Swintons "Letter to an Angel" als Off-Text. Der Film eröffnet tiefe Einblicke in Jarmans Gedankenwelt und entwirft die Chronologie eines Lebens, das Intimes und Öffentliches nicht trennte, sondern stark von den gesellschaftlichen Auseinandersetzungen der 1970?er- und 1980er-Jahre in England geprägt war. Wenngleich die (von der Dokumentation etwas zu unkritisch adaptierte) kämpferische Haltung und die Selbstbespiegelungen des Künstlers heute an Brisanz verloren haben, beeindrucken vor allem die Ausschnitte aus Jarmans Super-8-Arbeiten als Zeugnisse einer nahezu unerschöpflichen Kreativität. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00199s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]