bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Güz Sancisi – Herbstleid
GÜZ SANCISI


39306

Türkei2002
Produktion: Ciner Prod.
Produzenten: Bahadir Atay, Fatih Omeroglu
Regie: Tomris Giritlioglu
Buch: Etiyen Mahcupyan, Nilgün Önes
Kamera: Ercan Yilmaz
Schnitt: Ulas Cihan Simsek
Musik: Tamer Çiray
Darsteller: Beren Saat (Elena), Murat Yildirim (Behçet), Zeliha Berksoy (Babaanne), Tunçel Kurtiz (Kamil Efendi), Belçim Bilgin Erdogan (Nemika), Okan Yalabik (Suat), Avni Yalçin (Yorgo)
Länge: 112 min
Verleih: Kinostar


Das Pogrom gegen die griechische Minderheit in Istanbul 1955 wird am Beispiel eines nationalistischen Jura-Studenten geschildert, der durch seine Liebe zu einer Griechin und den politisch motivierten Mord an seinem besten Freund in Gewissensnöte gerät. Dramaturgisch eher einer psychologisch wenig motivierten Schilderung der politischen Ereignisse verpflichtet, überzeugt der Film durch die Darstellung seines Helden als Mitläufer wider Willen, dessen Mutlosigkeit den Schwebezustand seines Landes zwischen nationalistischer Mythologie und politischer Manipulierbarkeit beschreibt.

 

FILMDIENST
0.00331s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]