bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Der rote Punkt
RED SPOT


39335

Deutschland/Japan2008
Produktion: Münchner Filmwerkstatt/Chase Film/FGV Schmidle/HFF München
Produzenten: Martin Blankemeyer, Miyako Sonoki
Regie: Marie Miyayama
Buch: Marie Miyayama, Christoph Tomkewitsch
Kamera: Oliver Sachs
Musik: Helmut Sinz
Darsteller: Yuki Inomata (Aki Onodera), Hans Kremer (Johannes Weber), Orlando Klaus (Elias Weber), Imke Büchel (Erika Weber), Zora Thiessen (Martina Weber), Nahoko Fort-Nishigami (Akis Mutter), Mikiko Otonashi (Akis Tante), Shinya Owada (Akis Onkel)
Länge: 82 min
Verleih: Movienet


Eine junge Japanerin, die als Kind ihre Eltern bei einem Unfall verlor, macht sich auf den Weg nach Deutschland, geleitet durch Fotos und eine Landkarte, auf der ein mysteriöser roter Punkt markiert ist. Dort trifft sie auf einen 18-Jährigen und seine Familie, deren Schicksal mit ihrer Vergangenheit verbunden ist. Anstatt auf Suspense durch die Aufklärung eines Geheimnisses zu setzen, entfaltet sich das Debüt um Trauer und die Sehnsucht nach Vergebung, das sich Zeit nimmt, in Atmosphären und Landschaften einzutauchen und in klaren, prägnanten Bildern das Innenleben seiner Figuren auszuloten

 

FILMDIENST
0.00336s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]