bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Das Bildnis des Dorian Gray
DORIAN GRAY


39826

Großbritannien2009
Produktion: Ealing Studios/Fragile Films
Produzenten: Barnaby Thompson, Alexandra Ferguson
Regie: Oliver Parker
Buch: Toby Finlay
Kamera: Roger Pratt
Schnitt: Guy Bensley
Musik: Charlie Mole
Darsteller: Ben Barnes (Dorian Gray), Colin Firth (Lord Henry Wotton), Ben Chaplin (Basil Hallward), Rebecca Hall (Emily Wotton), Fiona Shaw (Agatha), Emilia Fox (Lady Victoria Wotton), Rachel Hurd-Wood (Sybil Vane), Douglas Henshall (Alan Campbell), Caroline Goodall (Lady Radley), Maryam D'Abo (Gladys)
Länge: 112 min
Verleih: Concorde


Neuerliche Adaption des Romans von Oscar Wilde über einen jungen Dandy, der sich im viktorianischen London zu einer keinerlei moralische Schranken akzeptierenden Kunstfigur entwickelt. Inszenatorisch an Albert Lewins Verfilmung aus dem Jahr 1945 orientiert, beschränkt sich die gepflegte Neuinszenierung auf eine äußerliche Wiedergabe des Stoffes, ohne ihm eine eigenständige Deutung abzugewinnen. In der Hauptfigur fehlbesetzt, missdeutet der Film überdies den hedonistischen Ästhetizismus der Vorlage als sexuelle Libertinage.

 

FILMDIENST
0.00213s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]