bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Leningrad – Der Mann, der singt


39874

Deutschland/Russland2009
Produktion: best before filmprod./Studio Petruschka/ShnurOK
Produzenten: Peter Rippl
Regie: Peter Rippl
Buch: Peter Rippl
Kamera: Ingvar Arnswald, Sergej Jermolenko, Robert Metsch, Peter Rippl, Roland Bertram, Volker Schellbach
Schnitt: Peter Rippl
Musik: Sergej Shnurov, Leningrad
Länge: 82 min
Verleih: Real Fiction


Musikdokumentation über die russische Underground-Band "Leningrad", deren Musik russische Folklore, Punk und Ska mit lyrisch-aggressiven Texten in der Vulgärsprache Mat verbindet. Dem Film gelingt es zwar dank der suggestiven, unmittelbar ins Geschehen eingreifenden Kameraarbeit, die Kraft und Dynamik der Live-Auftritte zu vermitteln; er stößt jedoch an Grenzen, wenn es gilt, die Rolle der Band als Tabubrecher verständlich zu machen, da sich die raue Poesie des stark codierten Mat nur schwer vermitteln lässt. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00361s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]