bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Das Schiff des Torjägers


40175

Deutschland2009
Produktion: teamWorx
Produzenten: Jochen Laube, Rolf Schmid
Regie: Heidi Specogna
Buch: Heidi Specogna
Kamera: Rainer Hoffmann
Schnitt: Ursula Höf
Musik: Hans Koch
Länge: 94 min
Verleih: W-film


Der Dokumentarfilm spürt der "Etireno" nach, einem Schiff des aus Nigeria stammenden Fußballspielers Jonathan Akpoborie, das 2001 als "Sklavenschiff" Schlagzeilen machte, weil mit ihm Kinder, die von ihren Eltern als Arbeitskräfte verkauft worden waren, aus Nigeria ins Ausland transportiert wurden. Obwohl Akpoborie bis auf seine Eigentümerschaft eine Verstrickung nicht nachgewiesen werden konnte, wurde er von seinem Bundesliga-Verein in Wolfsburg entlassen. Ohne den Anspruch, nachträglich für Aufklärung sorgen zu wollen, lässt der Film Beteiligte der Affäre zu Wort kommen. Vor allem die Aussagen ehemaliger Kinder, die auf der "Etireno" transportiert wurden, eröffnen dabei interessante Einsichten und Denkanstöße. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00218s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]