bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Le premier venu
PREMIER VENU


40295

Frankreich/Belgien2008
Produktion: Liaison Cinématographique/Artémis Prod.
Produzenten: Patrick Quinet
Regie: Jacques Doillon
Buch: Jacques Doillon
Kamera: Hélène Louvart
Schnitt: Marie Da Costa
Darsteller: Clémentine Beaugrand (Camille), Gérald Thomassin (Costa), Guillaume Saurrel (Cyril), Gwendoline Godquin (Gwendoline), Jany Garachana, François Damiens (Immobilienhändler), Noémie Herbet (Kimberley)
Länge: 121 min
Verleih: arsenal institut


Eine junge Frau beschließt, ihre Liebe dem Erstbesten zu schenken, der ihrer bedarf. Dabei handelt es sich just um einen wenig zugänglichen Kleinkriminellen, der ihr ihre Zuwendung schlecht dankt. Trotzdem bleibt die Frau ihrem Vorhaben treu, obwohl auch ein Polizist ihr zugetan ist, und setzt damit Ereignisse in Gang, die sie selbst nicht kontrollieren kann. Der Film lässt den Aktionismus seiner Charaktere ins Leere laufen, ohne selbst in dramaturgischen Leerlauf zu verfallen. Stattdessen konturiert er in bestechenden Dialogsequenzen und dank mitreißender Darsteller eine vergnügliche Dreiecksgeschichte von reizvoller Offenheit. (O.m.d.U)

 

FILMDIENST
0.00213s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]