bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


HOP – Osterhase oder Superstar?
HOP


40371

USA2011
Produktion: Universal Pic./Illumination Ent.
Produzenten: John Cohen, Christopher Meledandri
Regie: Tim Hill
Buch: Cinco Paul, Ken Daurio, Brian Lynch
Kamera: Peter Lyons Collister
Schnitt: Peter S. Elliot, Gregory Perler
Musik: Christopher Lennertz
Darsteller: James Marsden (Fred), Kaley Cuoco (Samantha O'Hare), Hank Azaria, Elizabeth Perkins, Gary Cole, David Hasselhoff, Hugh Laurie (Hops Vater), Chelsea Handler (Mrs. Beck), Tiffany Espensen (Alex)
Länge: 95 min
Verleih: Universal


Ein Sprössling des Osterhasen-Clans will nicht in die väterlichen Fußstapfen treten, sondern Schlagzeuger werden. Er büxt Richtung Los Angeles aus und findet bei einem unreifen jungen Mann Unterschlupf, der gerade aus dem Schoß der Familie geworfen wurde. Unausgegorene Komödie voller Ungereimtheiten und loser Erzählfäden, die trotz der technisch soliden Mischung aus Realfilm und Computeranimation allenfalls mittelmäßig unterhält.

 

FILMDIENST
0.00214s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]