bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Das Hausmädchen
HANYO


40400

Südkorea2010
Produktion: Mirovision
Produzenten: Jason Chae, Kim Jin Sup, Choi Pyung Ho, Kim Dong Won, Kim Kyung
Regie: Im Sang-soo
Buch: Im Sang-soo, Kim Ki-young
Kamera: Lee Hyung Deok
Schnitt: Lee Eun Soo
Musik: Kim Hong Jip
Darsteller: Jeon Do-yeon (Eun-yi), Lee Jung-jae (Hoon), Seo Woo (Hae-ra), Ahn Seo-hyun (Nami), Yun Yeo-jong (Byung-sik)
Länge: 107 min
Verleih: Alamode


Ein Hausmädchen beginnt eine sexuelle Affäre mit seinem Dienstherren und wird schwanger. Die Ehefrau und der Rest der Familie wehren sich gegen den "unstandesgemäßen" Eindringling. Das Remake eines südkoreanischen Filmklassikers aus den 1960er-Jahren setzt deutlich andere Akzente: Statt ein im Mittelstand angesiedeltes Melodram zu inszenieren, in dem es um die Affirmation klassischer Familienwerte geht, prangert der Film die Dekadenz einer neuen Geldelite sowie die Ausbeutung und unmenschliche Behandlung sozial Unterprivilegierter an. Dabei werden zwar Ambivalenzen des Originals in der Darstellung der Klassenverhältnisse ausgemerzt, gleichwohl ist der Film eine interessante Neuinterpretation.

 

FILMDIENST
0.00281s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]