bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Der Verdingbub


40725

Schweiz/Deutschland2011
Produktion: C-Films/Bremedia
Produzenten: Peter Reichenbach, Claudia Schröder
Regie: Markus Imboden
Buch: Plinio Bachmann, Jasmine Hoch
Kamera: Peter von Haller
Schnitt: Ursula Höf
Musik: Benedikt Jeger
Darsteller: Katja Riemann (Bösigerin), Stefan Kurt (Bösiger), Maximilian Simonischek (Jakob), Lisa Brand (Berteli), Andreas Matti (Hasslingder), Heidy Forster (Großmutter), Ursina Lardi (Mutter Dürrer), Ernst C. Sigrist (Polizist), Christoph Gaugler (Störmetzger)
Länge: 110 min
Verleih: Ascot Elite (Schweiz)


Ein zwölfjähriger Waisenjunge wird von den Behörden in eine Bauernfamilie gesteckt, die ihn und ein anderes "Verdingkind" lieblos als billige Arbeitskraft missbrauchen. Richtig hart wird es, als der arrogante Sohn der Familie nach seiner Militärzeit auf den Hof zurückkehrt. Ein schnörkelloses, packendes Drama über ein düsteres Kapitel der Schweizer Geschichte, das dramaturgisch alles richtig macht und auch schauspielerisch durchgehend überzeugt. Ein starker, eindrücklicher und auch (politisch) wichtiger Schweizer Film.

 

FILMDIENST
0.00398s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]